Spielregeln Clubrangliste

 

Ranglistenbeauftragter: Klaus Eichhorn - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ranglistensystem – Tannenbaum für den TC Zentrum Süd Hennersdorf 

Grundsatz: Unser Motto – Tennis mit Freunden!

Trotz des Wettkampf- und Forderungsgedanken soll an erster Stelle immer der freundschaftliche Umgang und Spaß stehen.
Auch bei der Terminvereinbarung! Nur in Ausnahmefällen sollte ein wettkampfloser Wechsel der Platzierung erfolgen.

 

Das Tannenbaumsystem

Die Forderungsspiele werden nach dem Tannenbaumsystem ausgetragen.
Gefordert werden darf jeder Spieler in derselben Reihe LINKS vom Forderer und jeder Spieler RECHTS vom Forderer eine Reihe darüber.

Nach dem Forderungsmatch

  • Gewinnt der Forderer, nimmt er den Platz des Geforderten ein -> alle dazwischen liegenden rutschen einen Platz nach hinten.
  • Verliert der Forderer, bleibt die Rangliste unverändert.

An-/Abmeldung:

Für den Beginn werden alle Mitglieder für die Rangliste geplant. Wer nicht teilnehmen will, bitte aktiv auf das Infomail antworten & abmelden.

Zur Terminkoordination sollte jeder Spieler eine Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben.

Die Spieler erklären sich einverstanden, dass diese Telefonnummer und E-Mail-Adresse im Forderungsbuch öffentlich aufliegen.

Die erste Rangliste ergibt sich aufgrund der aktuellen ITN Rangliste (ÖTV)


Ablauf einer Forderung

Anmeldung des Forderungsspiels:
Der Forderer muss folgende Punkte kommunizieren und eintragen:

  1. Eintragung ins Forderungsbuch
  2. Kontaktaufnahme mit dem Geforderten
  3. Vereinbarter Termin wird ins Forderungsbuch eingetragen


Die Austragung des Spiels sollte innerhalb von max. 3 Wochen erfolgen.
Im Zeitraum der Forderung (vom Start der Forderung bis zur Austragung des Matches) darf weder der Forderer noch der Geforderte von anderen Spielern gefordert werden.

Austragung des Matches:
Nimmt ein Spieler den angesetzten Termin, unentschuldigt nicht wahr, so hat er das Spiel verloren. Der Forderer ist verantwortlich für zumindest 3 neuwertige Bälle für das Match.

Ergebnis:
Der Forderer trägt das Ergebnis ins Forderungsbuch ein & informiert den sportlichen Leiter (Gerhard Jonak / oder Klaus Eichhorn). Dieser nimmt die Aktualisierung der Rangliste vor.

Streitfälle:
Im Sinne eines fairen Wettkampfes sollte der sportliche Leiter möglichst nicht eingeschalten werden. Sollte innerhalb von 3 Wochen kein gemeinsamer Termin gefunden werden, versucht der sportliche Leiter zu vermitteln. Je nach Verlauf, kann der Sportwart

  1. Die Anmeldung der Forderung stornieren, wenn kein Spieler für das Scheitern verantwortlich ist.
  2. Die Frist zur Terminfindung um max. 1 Woche verlängern (speziell in der Urlaubszeit im Hochsommer)
  3. Das Spiel zugunsten des Forderers entscheiden, wenn der Geforderte für das Scheitern verantwortlich gemacht werden kann / bzw. kein Interesse an einer Terminfindung zeigt.
  4. Einen neutralen Termin festsetzen

Es besteht keine Begründungspflicht durch den Sportwart – gegen dessen Entscheidung kann auch nicht berufen werden.


Allgemeine Spielregeln

  • Es gilt die Wettspielordnung des ÖTV. Das Match wird auf 2 Gewinnsätze (Best of 3) gespielt. In beiderseitigem Einvernehmen, kann VOR Beginn des Matches ein Match-Tiebreak (bis 10 Gewinnpunkte) als 3- Satz vereinbart werden. Ist ein Spieler nicht einverstanden, so ist der 3. Satz auszuspielen (Ausnahme – Zeitregel)
  • Für eine Forderung steht der Platz 1,5 Stunden zur Verfügung. Bitte die Einspielzeit auf max. 10 Min. beschränken. Ist der Platz nach der Forderung durch andere Spieler besetzt – so ist 10 Minuten vor Ablauf der Gesamtzeit ein rasches Ergebnis herbeizuführen. 1. Satz gewonnen / 2 Satz Führung am Ende → Sieger 1. Satz gewonnen / 2 Satz Rückstand um 2 Games od. zumindest ein Break → 2 Satz verloren. Es ist unverzüglich ein Match Tiebreak zur Feststellung des Siegers zu spielen. Für die Dauer des Match Tiebreaks darf die Zeit von 1,5 Std. überschritten werden.
  • Zwischen Anmeldung der Forderung und Austragung liegen max. 3 Wochen
  • Forderungen dürfen während der gesamten Tennis-Freiluftsaison angemeldet werden. Sollte im Herbst ein Spiel, witterungsbedingt nicht mehr durchgeführt werden können, darf der Geforderte ablehnen.
  • Jeder Spieler der Rangliste (außer Nr. 1) muss während der Saison zumindest ein Spiel (als Geforderter oder Forderer) durchführen. Ansonsten wird er am Ende der Saison auf den letzten Platz gereiht. Gilt dies für mehrere Spieler, so werden Sie am Ende der Rangliste in der früheren Reihenfolge geführt.
  • Der Verlierer einer Forderung darf frühestens 14 Tage nach dem Matchtermin eine Rückforderung anmelden.
  • Während der Vereinsmeisterschaften oder ITN Turnieren dürfen keine Forderungen gespielt werden. Während der Meisterschaftssaison, nur wenn beide Kontrahenten einverstanden sind.
  • Jeder Spieler kann Verletzungen, Urlaub, Krankheit ins Forderungsbuch eintragen & kann damit in diesem Zeitraum nicht gefordert werden.

Im Zweifelsfalle wird der sportliche Leiter/ oder Klaus Eichhorn zu Rate gezogen - dieser trifft eine Entscheidung, die dann endgültig ist!