Corona Maßnahmen am Tennisplatz

 

Letztes Update: 29. Mai 2020

 

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind geöffnet.

Die internationalen Bewerbe von WTA, ATP, ITF und TE sind vorrangig aufgrund der COVID19-Reisebestimmungen bis Ende Juli auf Eis gelegt - nationale Turniere können aber ab sofort im Einzel und Doppel ausgetragen werden. Nicht nur das: Die Verordnung der Bundesregierung vom 27. Mai 2020 beinhaltet weitere hocherfreuliche Nachrichten für die Tennisspieler in Österreich:

  • Ab 29.5. dürfen die gesamten Clubräumlichkeiten inklusive Duschen, Restaurants/Kantinen und auch Tennishallen geöffnet sein
  • Das Verweilen auf der Anlage ist mit entsprechendem Sicherheitsabstand (1-Meter-Regel) gestattet
  • Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher erlaubt, ab 1. Juli bis zu 500. Der Mindestabstand von einem Meter ist dabei einzuhalten.
  • Beim Doppelspiel darf der 2-Meter-Abstand ausnahmsweise und kurzzeitig unterschritten werden. Dies gilt auch für Bewerbsspiele und hat Auswirkungen auf:
    - jede Art von Turnier (erstmals beim BIDI BADU Jugend Circuit U12 presented by ANA ab 29. Mai beim UTC La Ville in Wien)
    - Staats- und österreichische Meisterschaften
    - Bundesliga
    - Mannschaftsmeisterschaften

Maßnahmenkatalog als PDF (Download über Webseite des ÖTV) (Aktueller Stand: 29.Mai 2020)

(Quelle: NÖTV Webseite 29. Mai 2020 - Link: https://www.noetv.at/news/artikel/d/der-tennissport-auf-dem-weg-zur-normalitaet-1.html)

 

 

Aktueller Maßnahmenkatalog vom 29.Mai 2020

 


 

Letztes Update: 20. Mai 2020

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.

Hervorragende Nachrichten für alle Hobby-Spielerinnen und -Spieler: Nachdem sich ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda beim Bundesministerium für Sport intensiv um die Freigabe des Doppelspiels eingesetzt hatte, wurde am 20. Mai von offizieller Stelle Grünes Licht gegeben. Der neue Passus in den Verhaltensregeln (Spielbetrieb Outdoor, Punkt 2) lautet ab sofort:

„Es wird empfohlen, zunächst nur zu Zweit zu spielen. Beim Spiel zu Viert ist unbedingt darauf zu achten, dass Personen, die nicht in einem gemeinsamen Wohnungsverbund leben, den vorgeschriebenen Mindestabstand (2 m) einhalten.“

Bewerbsmäßig Doppel zu spielen, bleibt laut Auskunft des Bundesministeriums für Sport bis auf Weiteres untersagt, weil der Mindestabstand beim Kampf um jeden Punkt nicht dauerhaft eingehalten werden könne.

Achtung: Das Sportministerium präzisierte zudem, was als Outdoor-Sportstätte gilt: All jene überdachten Bebauungen, die zur Sportausübung auf zumindest drei Seiten vollständig geöffnet werden können.

Ab 1. Mai darf auf Tennisplätzen in Österreich unter gewissen Bedingungen wieder gespielt und trainiert werden. Dabei gilt: Die aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung bezüglich Covid-19, die laufend aktualisiert werden, sind unbedingt einzuhalten.Den detaillierten Maßnahmenkatalog, der den Tennissport ab 1. Mai betrifft, finden Sie hier als Download:

(Quelle: ÖTV Webseite 20. Mai 2020 - Link: https://www.oetv.at/news/artikel/d/tennis-zu-viert-ist-ab-sofort-moeglich.html)

 


 

Letztes Update: 4. Mai 2020

Das Corona-Virus und die damit verbundenen Erlässe der Bundesregierung haben auch einschneidende Auswirkungen auf den Sport in Österreich.

Ab 1. Mai darf auf Tennisplätzen in Österreich unter gewissen Bedingungen wieder gespielt und trainiert werden. Dabei gilt: Die aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung bezüglich Covid-19, die laufend aktualisiert werden, sind unbedingt einzuhalten.

Bei den am 27. April veröffentlichten Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen auf Tennisanlagen im Freien handelt es sich um dringend einzuhaltende Empfehlungen, die der ÖTV und seine Landesverbände gemeinsam mit einem Expertenteam im Auftrag und in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport erarbeitet haben.

Die Verordnung der Bundesregierung bezüglich Lockerungen ab 1. Mai finden Sie HIER (externer Link auf: https://www.ris.bka.gv.at)

Den detaillierten Maßnahmenkatalog (Aktueller Stand: 20.Mai 2020), der den Tennissport ab 1. Mai betrifft,
finden Sie hier als DownloadMaßnahmenkatalog als PDF (Download über Webseite des ÖTV)

Es wurden drei Bereiche für den Freiluft-Tennissport ab 1. Mai 2020 (Vereinsbetrieb, Spielbetrieb und Trainingsbetrieb) definiert, für die die Verhaltensregeln und Sicherheitsmaßnahmen maßgeblich sind. Für die Einhaltung dieser Regeln sind der Vereinsvorstand, der Inhaber der Anlagenleitung oder Trainer / vorzugsweise ÖTV-Lizenzcoach verantwortlich. Die Nutzung von Tennishallen ist vorerst nicht gestattet.

Wann ein Turnier- und Meisterschaftsbetrieb (Bundesliga, Landesliga, Mannschaftsmeisterschaft etc.) in den kommenden Monaten stattfinden kann, wird derzeit in enger Abstimmung zwischen dem ÖTV und den Landesverbänden mit dem Ministerium evaluiert. Wir sind jedoch guter Dinge, dass sich mit 15. Mai, wenn auch die Schulen wieder geöffnet werden, der Tennis- und Klubbetrieb hoffentlich wieder normalisieren wird.

Bei aller Freude über den Start in die Tennissaison am 1. Mai möchten wir Sie ersuchen, die derzeit geltenden und auch notwendigen Vorschriften ausnahmslos einzuhalten.

Wir alle tragen in den kommenden Tagen und Wochen eine große Verantwortung für den Tennissport in Österreich.

(Quelle: ÖTV Webseite Mai 2020 - Link: https://www.oetv.at/oetv/corona-infos.html)